#Ernährung: 5 Elemente Ernährung

12/15/2014



Wenn ihr schon seit längerer Zeit meinen Blog verfolgt, wisst ihr vermutlich, dass ich versuche mich Gesund zu ernähren. Oft gelingt es, leider nicht immer. Von einer meiner besten Freundinnen wurde mir TCM empfohlen. Die 5 Elemente Ernährung gibt es in Asien schon länger als 3000 Jahren und ist ein wichtiger Bestandteil der TCM, was für traditionelle chinesische Medizin steht. Laut der Chinesischen Medizin gibt es zwei Wege, durch die Menschen zu Energie gelangen: ausgewogene Ernährung und Atmung.
Die 5 Elemente sind ziemlich gleich mit den 5 Geschmacksrichtungen zu setzen.
  • sauer: Holz
  • bitter: Feuer
  • salzig: Wasser
  • süß: Erde
  • scharf: Metall 
Das Hauptziel der 5 Elemente Ernährung besteht darin den Organismus des Menschen zu stärken und schon vor Krankheiten zu schützen, bevor diese ausbrechen. In der chinesischen Medizin wird die viel Wert auf die termische Wirkungsweise der Lebensmittel gelegt. Deshalb sollte stehts darauf achten, wie die Speisen den Körper beeinflussen:
  • heiß - viel Yang
  • warm - Yang
  • neutral
  • erfrischend - Yin
  • kalt - viel Yin
Das bedeutet: Menschen, denen immer kalt ist (wie mir zum Beispiel) haben zu viel Yin in ihrem Körper und sollten besonders viel Yang zu sich nehmen, sprich viele Speisen ddie von Innen den Körper erwärmen (z.B. Ingwer, Chili, scharfe Gewürze, etc.).
Als grobe Richtlinie kann man sagen: Alle Lebensmittel, die im Warmen wachsen, wirken kühlend und umgekehrt. “Neutrale Nahrungsmittel” sind Karotten, Hülsenfrüchte, alle Kohlsorten, Kartoffeln, Nüsse, Kalb- und Rindfleisch, Eier, Butter, Milch, Weintrauben – sie bauen das Qi (Lebensenergie) auf und wirken ausgleichend auf alle Organe.

Ich habe mir besonders am Anfang sehr schwer damit getan und mich oft gefragt, welche Lebensmittel sind jetzt eigentlich wärmend und welche machen meinen Körper noch kälter? Dazu habe ich eine super Tabelle gefunden, die ich mir zugelegt habe und mir auf ein Küchenregal geklebt habe. Die Tabelle findet ihr hier

Ich muss zugeben, alleine diese Ernährungsumstellung durchzuführen ist vermutlich mühsam. Ich befinde mich gerade mitten in einem "Ernährungscoaching". Das Coaching besteht aus 6 Einheiten und zirka 8 Personen nehmen daran Teil. Man lernt viel über sich selbst und die 5 Elemente Ernährung. Parallel dazu gibt es immer wieder kurze Mentaltraining-Einheiten, welche auch den Geist stärken sollen.
Jede Woche bekommen wir neue Aufgaben von unserem Coach. Die wichtigsten Punkte der ersten drei Sitzungen:
  1. Verzicht auf Zucker
  2. Verzicht auf Weizen (ACHTUNG: Weizen ist in fast allen Brot und Teigwarenprodukten!)
  3. warmes Frühstück
  4. sich mit seinem Ernährungstyp beschäftigen (warm oder kalt) und die Speisen darauf abstimmen
Ich muss sagen, ich bin richtig begeistert von dieser Ernährungsart. Man hat eigentlich kaum Hunger, weil es weniger auf die Größe der Portionen ankommt, sondern eher auf das was darin steckt. Was allerdings auch bei der 5 Elemente Ernährung gilt: Frühstücken wie ein Kaiser, Mittagessen wie ein König, Abendessen wie ein Bettler :-) das kennen wir wohl alle.

Jetzt habe ich einen typischen Tagesablauf für euch:
  1. Frühstück: Porridge mit Zimt und Früchten
  2. Mittag: Couscous mit Gemüse und Tofu/Fisch
  3. Nachmittag: Nüsse (Cashews, Mandeln, Erndüsse, etc.)
  4. Abendessen: Kürbissuppe oder Karotten-Ingwer Suppe
  5. dazwischen: viel Tee, damit der Körper gereinigt wird
Was ich besonders spannend daran finde sind die Rezepte, die ich jezt nach und nach ausprobiere. Genauso wie Gewürze. Ich habe mittlerweile eine richtig große Gewürzsammlung daheim stehen. Vor der TCM hatte ich nur Salz, Pfeffer, Chili und ne Kräutermischung, das wars. Man lernt die Gewürze richtig einzusetzen und ich kann euch nur sagen, es hilft wirklich! Seit ich mich nach den 5 Elementen ernähre ist mir weniger kalt und ich habe viel mehr Energie.

Natürlich ist auch Sport bei dieser Ernährung sehr wichtig. Mindestens 2 Mal die Woche mache ich Sport, meistens zirka 3 Mal. Parallel dazu führe ich einen Ernährungsplan, den wir nach jeder Woche unserem Coach geben dürfen. Eine Woche später bekommen wir Feedback auf die letze "Ernährungswoche". In zwei Wochen habe ich ohne großen Aufwand 2 Kilo abgenommen und bin mehr als zufrieden und fühle mich wirklich gut. Ich kann es euch nur empfehlen!

Ich weiß, das hört sich am Anfang alles ein wenig kompliziert und schwierig an. Aber ich kann euch nur sagen: wenn ihr euch erstmal eingelesen habt oder wie ich, bei einem Coaching mitmacht ist es viel einfacher als gedacht.
Ich hoffe, ihr fandet das Thema interessant. Wenn ihr mögt, kann ich gerne weiter darüber berichten und auf dem Neuesten halten oder Rezepte posten.

Hier noch meine zwei Lieblingsgerichte der TCM (bis jetzt):




Sieht doch lecker aus oder? :)
Lasst mir doch euer Feedback da. 

Liebst
 photo Unbenannt_zps88ec06f2.jpg
 


Follow on Bloglovin

You Might Also Like

4 Gedanken

  1. Huhu :-)

    Danke für deinen süßen Kommentar <3
    Leider weiß ich nicht warum es bei dem Layout nicht angezeigt wird.
    Bald kommt aber wieder ein kostenloses Layout online, welches dir vll. gefällt :-)

    Liebe Grüße, Tenzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine Antwort :)
      ich werde es einfach nochmal propieren hochzuladen.. vielleicht klappt es ja dann :)

      Löschen
  2. Danke für den Post, ich habe vor mich im neuem Jahr mit der 5 Elemente-Küche zu befassen. Schön, schon einen kleinen Einblick bekommen zu haben. :)

    Liebe Grüße!
    http://traumfrei.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass ich dir einen kleinen Einblick geben konnte :-) bin schon gespannt, ob du es auch so spannend finden wirst, wie ich es tue :))

      Löschen

Lass mir doch einen Gedanken da.. Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar :)
xxx

Foodblogger