Leckeres Herbstgericht: Erdäpfel-Kürbis Frittata

9/12/2015

Gestern gab es bei uns einen leckeren Kürbis-Kartoffel Auflauf, der großartig geschmeckt hat und sehr gesund ist. Noch dazu hat diese Frittata sehr wenige Kalorien und ist somit auch für alle Personen, die auf ihr Gewicht achten, sehr gut geeignet.

Ich habe so ein ähnliches Rezept auf kochen-und-trinken.de gefunden und dachte mir, dass ich das unbedingt ausprobieren muss. Dazu gab es Paradeisersalat mit Cocktailtomaten aus dem Garten.


Zutaten für 4 Portionen:

600g Hokaido-Kürbis
400g Kartoffel
Salz
Pfeffer
6 Eier
ein Schuss Milch
4 EL Öl
Schnittlauch
Rosmarin
Muskatnuss

TIPP: benutzt eine Keramikpfanne, die ihr gleich in den Ofen schieben könnt - wenn ihr soetwas nicht habt tut es auch eine gewöhnliche Auflaufform :-)


Zubereitung:

Der Kürbis wird ausgehöhlt und in zirka 4cm dicke Scheiben geschnitten, diese Scheiben werden dann nochmal in dünne Stücke geschnitten. Anschließend wird der geschnittene Kürbis für 5 Minuten in einer heißen, gut beschichteten Pfanne mit 2 EL Öl gebraten und mit Salz und Pfeffer gewürzt. 
Währenddessen werden die Erdäpfel ebenfalls in dünne Scheiben geschnitten. Die Kürbisstücke werden aus der Pfanne genommen und die Erdäpfel werden nun für 10 Minuten mit Salz und Pfeffer gebraten.
In der Zwischenzeit wird der Ofen vorgeheizt. In einem länglichen Gefäß werden die Eier mit Milch und Muskatnuss, gehackten Rosmarin und Schnittlauch mit einem Pürierstab durchgemixt. 
Anschließend wird der Kürbis nochmal in die Pfanne zu den Erdäpfeln gegeben und für 5 Minuten zugedeckt gedünstet. Nun wird das Gemüse mit einen Pfannenwender vom Boden gelöst und das Milchgemisch gleichmäßig darüber gegossen. 
Die Fritatta kommt nun für 30 Minuten bei 180 Grad Umluft in den Ofen bis die Eier stocken.
Nach Belieben kann die Frittata nun aus der Pfanne gelöst werden oder in der Pfanne serviert werden.




Diese herbstliche Kürbisfrittata eigenet sich perfekt als Beilage aber natürlich auch als Hauptgericht. Uns hat diese Mahlzeit sehr gut geschmeckt und sie wird mit Sicherheit nochmals auf unserem Teller landen.
Übrigens hat eine Portion zirka 360 Kilokalorien (ohne Tomatensalat).
Was ist euer liebstes Kürbisrezept?
Falls ihr dieses Gericht nachkocht, dann verlinkt mich doch auf Instagram mit #rocknenjoykocht oder @kriistin__ Ich würde mich sehr darüber freuen!

Liebst


 photo Unbenannt_zps88ec06f2.jpg


Follow on Bloglovin

You Might Also Like

14 Gedanken

  1. Das Rezept ist schon notiert – ich probiere dieses Jahr/diesen Herbst viele Rezepte mit Kürbis aus. Als Nächstes werde ich dann mal deinen Auflauf nachkochen – der sieht einfach köstlich aus, yummy :)

    Liebste Grüße,
    Rosy

    AntwortenLöschen
  2. mmmm ich liebe Kürbis.
    Das muss ich auch diese Woche mal nach kochen :)
    Danke für das Rezept!!!
    Alles Liebe
    Verena von youngmumblogging

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich bin auch ein absoluter Kürbisliebhaber :)

      Löschen
  3. Supi, habe alles da, kann ich direkt nachkochen :-)
    Internette Grüße
    Myriam

    ♥Ein Klick und Du bist auf meinem Blog♥

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie lecker! Ich liebe Kürbisgerichte. Irgendwie freue ich mich immer schon im Sommer auf die Kürbissaison :-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. genauso geht es mir :D Kürbis könnte ich jeden Tag essen :)

      Löschen
  5. Liebste Kristin,
    das ist ein ganz tolles Rezept!! Ich liebe Kürbis über alles. Mein liebstes Rezept ist ein Kürbis-Kokos-Curry
    LG
    Aly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh wow.. das hört sich auch lecker an - muss ich auch bald kochen :)

      Löschen
  6. Das sieht sehr lecker aus, werde ich mal probieren. LG Romy

    AntwortenLöschen
  7. Sieht mega lecker aus! Hab grad beim Einkaufen nen Kürbis gekauft. Dann weiß ich nun, wozu ich ihn die Tage verwenden werde. ;)

    Liebe Grüße,
    Anna
    http://strawbeautiful.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Lass mir doch einen Gedanken da.. Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar :)
xxx

Foodblogger