Zimtschnecken :)

1/25/2017

Wer kennt ihn nicht, den Neujahrsvorsatz abnehmen? 😀 Seit dem 2. JĂ€nner habe ich Weizen und Zucker (fast) vollstĂ€ndig aus meinem ErnĂ€hrungsplan gestrichen und was soll ich sagen, bis jetzt lĂ€uft es ganz gut, ich hoffe das bleibt so! NatĂŒrlich hat man trotzdem gewisse GelĂŒste, deshalb gibt es heute ein leckeres Zimtschneckenrezept fĂŒr euch - ohne herkömmlichen Industriezucker und dafĂŒr mit mehr Protein 😌


Zutaten:
  • 175g Vollkornmehl
  • 75g Magertopfen (Magerquark)
  • 100ml Milch nach Wahl
  • 15g Germ (Hefe)
  • 10g Zimt
  •  60g Xucker
  •  50g Proteinpulver (ich hab ein natĂŒrliches Reisproteinpulver genommen)
FĂŒr die FĂŒllung 
  •  1 TL Kokosöl
  •  10g Zimt
  •  15g Xucker oder KokosblĂŒtenzucker 


Zubereitung:

In der lauwarmen Milch wird der Germ vollstĂ€ndig aufgelöst und anschließend gemeinsam mit den trockenen Zutaten vermengt und der Teig ordentlich durchgeknetet. Nun soll er fĂŒr etwa 30 Minuten unter einem Tuch ruhen. 
Danach wird der Teig auf einem Backpapier zirka einen halben Zentimeter dick ausgerollt und mit dem geschmolzenen Kokosöl bestrichen. Daraufhin wird das Xucker-Zimt-Gemisch gleichmĂ€ĂŸig am Teig verteilt. Daraufhin wird der Teig eingerollt und in StĂŒcke geschnitten. Bei mir ergab das in etwa 12 kleine Zimtschnecken. Nun kommen die Zimtschnecken bei 180 Grad Umluft fĂŒr 15 Minuten in den vorgeheizten Backofen und schon sind sie fertig.


Besonders lauwarm schmecken die Schnecken vorzĂŒglich. Deshalb empfehle ich, die restlichen Schnecken einzufrieren, damit man immer frische Zimtschnecken parat hat, wenn man Lust auf Kuchen oder eben Zimtschnecken hat 😆

NatĂŒrlich wĂŒrde ich mich wie immer sehr darĂŒber freuen, wenn ihr das Rezept nachmacht und mich auf Instagram mit #rocknenjoykocht oder @rocknenjoy verlinkt.

Ich wĂŒnsche euch noch einen wunderschönen Tag
Liebst
 photo Unbenannt_zps88ec06f2.jpg

You Might Also Like

1 Gedanken

  1. Liebe Kristin,

    wie gut, dass du diese Zimtschnecken trotz Abnehmplan gebacken hast! Die sehen nÀmlich wahnsinnig lecker aus. Ich bin so ein Zimtfan!

    Liebe GrĂŒĂŸe aus Freiburg
    Angelina

    AntwortenLöschen

Lass mir doch einen Gedanken da.. Ich freue mich ĂŒber jeden einzelnen Kommentar :)
xxx

Foodblogger